Würden 10 Tage Schule auch mal so schnell vergehen

Zeltlager der Jugend St. Peter und Paul in Vechta

Koffer packen bei Temperaturen um 35 Grad – da wird der dicke Pulli doch gern noch gegen ein paar T-Shirts und kurze Hosen eingetauscht. So mag es fast allen unserer 246 Zeltlagerfahrern ergangen sein, die vom 4. bis 13. Juli auf dem BDKJ Zeltplatz in Vechta das Zeltlagerleben genossen. 

Die vielen T-Shirts konnten am Ende des Lagers jedoch getrost wieder ausgepackt werden, denn die Hitze hatte passenderweise eine Pause eingelegt. Bei wechselhaftem Wetter konnten die 48 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, unterstützt vom zehnköpfigen AK, dem Arbeitskreis zukünftiger Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, für die 171 mitfahrenden Kinder ein buntes Programm auf die Beine stellen. So wurden neben Geländespielen, Stationsläufen und Shows die Siegergruppen beim Fußball- oder Völkerball-Turnier ausgespielt und beim Detektivspiel zum Thema „Herr der Ringe“ gerätselt. 

Das wechselhafte Wetter trübte die Stimmung aber kein bisschen, denn der Großteil des Programms konnte trotzdem draußen stattfinden – und falls es doch regnete, war eine Gruppenstunde im Zelt oder ein Frühstück auf dem Feldbett zur Abwechslung auch mal nicht schlecht.

Doch zum Zeltlagerfeeling zählt nicht nur ein buntes Programm. Zehn Tage Zeltlager sind wie ein Abtauchen in eine andere Welt: mit der Gruppe in Zelten schlafen, mit Freunden spielen und abhängen, abends am Lagerfeuer traditionelle Zeltlagerlieder singen und nachts das Banner vor Überfallern schützen. 

Auch gutes Essen in einer großen Runde um das Banner darf nicht fehlen: Ob Backfisch und Kartoffelbrei, Gulasch oder Eintopf – die Küche zauberte auch in diesem Jahr mal wieder ein hervorragende Mahlzeiten. 

Allerdings gingen die zehn Zeltlagertage auch wieder schnell vorbei. So verspürte der ein oder andere nach der Freude, in Oesede gesund angekommen zu sein, bereits Zeltlager-Sehnsucht. 

Ein dickes Dankeschön an alle Unterstützer

Ermöglicht werden konnte all das u. a. durch die Hilfsbereitschaft verschiedener GMHütter Unternehmen, die uns mit Finanzspritzen und Sachspenden unterstützten. So konnten die Teilnahme-Beiträge wieder möglichst gering und Neuanschaffungen, wie beispielsweise neue Zelte, in Angriff genommen werden. Ein dickes Dankeschön dafür geht insbesondere an: Edeka Dütmann, Elektro Börger, Gerland, Günther Druck, HLB, Opel Viere, Vodafone, MSE und Wiemann.

Gleichermaßen danken möchten wird dem Unternehmens Schockemöhle, welches uns einen großen Gefallen damit getan hat, unser ganzes Kram (von Zelten über Bänke, Gepäckstücke, Spielsachen, Lebensmittel und vieles, vieles mehr) mit dem LKW zum Zeltplatz und wieder zurück zum Jugendheim zu transportieren. Vielen Dank dafür.

Und wo wir gerade schon dabei sind, uns zu bedanken, geht ein riesiges Dankeschön an all den verrückten Haufen Ehrenamtlicher, die das Zeltlager als Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter oder als AK mitbegleitet und mitgestaltet haben. 

Auch bei unserer fantastischen Lager-Küche möchten wir uns bedanken. Heike, Anne-Marie, Kirsten, Wolfgang, Lothar, Frank und Egon – ihr habt euch mal wieder selbst übertroffen, es war sehr lecker. Zuletzt möchten wir unserem Hauptamtlichen, Bruder Marco, danken, der uns in den ersten vier Tagen von kirchlicher Seite begleitet hat. 

Dia-Show 2019

Um die Erlebnisse aus Vechta noch einmal nacherleben zu können, findet auch in diesem Jahr wieder eine Dia-Show statt. Am Sonntag, dem 10. November, um 15 Uhr können Gruppenkinder, Eltern, Geschwister, Verwandte, Nachbarn und Freunde von Zeltlagerfahrern in der Mehrzweckhalle der Landvolkhochschule Oesede, in Erinnerungen schwelgen und Erlebnisse aus dem Zeltlager in Vechta teilen. Wohin es im nächsten Jahr geht, wird dort ebenfalls bekannt gegeben – denn nach dem Lager ist vor dem Lager. 

Update Tag 9

Guten Morgen liebe Eltern! Ein kurzes Update zun Wetter, da wir ein paar Nachfragen hatten. Hier auf dem Zeltplatz bei uns regnet es nur wenig und wir starten gleich ganz normal mit unserem geplanten Programm. Auch die Sonne kommt immer wieder raus.
Bei uns läuft also alles planmäßig und wir sehen uns dann alle morgen um etwa 14 Uhr wieder, wenn wir in Oesede ankommen.

Tag 8 in Vechta

Heute Morgen war bei uns der Chaos-Morgen. Die Gruppenkinder mussten Gedichte oder Lieder schreiben, damit sich ihre Gruppenleiter wieder an sie erinnern konnten. Heute Nachmittag konnten die Kinder ihr Glück beim Las-Vegas-Spiel herausfordern. Gleich geht es dann musikalisch weiter bei unserer Mini-Playback-Show.

Tag 3 in Vechta

Hallo aus Vechta! Heute morgen durften wir die Bannerklauer einseifen, die wir in der letzten Nacht erfolgreich abgewehrt haben! Anschließend gab es einen Stationslauf, bei dem die Gruppenkinder gegen ihre Gruppenleiter angetreten sind. Gleich geht es weiter mit dem AK-Spiel zum Thema Bauernhof!

Tag 2 in Vechta

Hallo an euch da zu Hause! Heute haben wir beim Gruppenleitersuchspiel einmal Vechta besucht. Anschließend gab es zurück auf dem Zeltplatz leckeren Backfisch. Gestärkt durch das gute Essen konnten wir dann mit den „Bundes-Zeltlager-Spielen“ weitermachen, bei denen sich die Kinder in sportlichen Wettbewerben beweisen konnten. Gleich geht es dann ins Reich der Märchen bei unserem Theaterspiel!

Ankunft im Zeltlager

Juhu wir sind angekommen! Die Feldbetten sind aufgebaut und die Zelte bezogen. Nach dem Essen sind wir jetzt auch fit für unsere Welcome-Show zum Thema Mittelalter!

1. Hilfe Kurs 2019

Am Samstag, dem 18. Mai, trafen sich einige Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, AKs und Lagerleitungsmitglieder zu einem Erste-Hilfe-Kurs im Jugendheim.
Zusammen mit Patrice von den Maltesern frischten sie ihr Wissen über das Verhalten im Notfall und über Erste- Hilfe- Maßnahmen auf. Pflaster kleben und Verbände anlegen, aber auch die weiteren Basics wie Herz-Lungen-Wiederbelebung, stabile Seitenlage, usw. wurden geübt.
Falls im Zeltlager also rein hypothetisch irgendwas passieren sollte (was natürlich nicht passieren wird), muss nicht allzu tief im Gedächtnis gekramt werden.
Im dem Sinne:
auf ein cooles Zeltlager

Anmeldeschluss!

Seid ihr schon für das Zeltlager angemeldet? Nein? Dann aber jetzt schnell! Der Anmeldeschluss am 16.05. rückt jeden Tag näher und ihr wollt doch sicher dieses Jahr in Vechta dabei sein. Wenn ihr noch keine Anmeldung habt dann ladet sie hier herunter oder holt sie euch aus dem Jugendheim oder dem Pfarrbüro!

Immer noch Fragen? Dann wendet euch an Bruder Marco im Jugendheim oder schreibt der Lagerleitung eine Mail unter lagerleitung@jugend-pup.de

Himmelfahrtsparty 2019

Am Mittwoch den 29.05. startet sie wieder:

Unsere legendäre Himmelfahrtsparty!!

Also ladet euch schnell hier die Anmeldung runter und lasst eure Eltern sie unterschreiben und ihr seid dabei!

Wir freuen uns auf euch und eine super Sause im Jugendheim!

Die Anmeldung gibt es hier zu Download:

Danke für die Spende!

Am 07.03.19 wurden wir vom Catering & Partyservice Schmitz aus Oesede eingeladen und reichlich beschenkt.
Auf einer Jubiläumsfeier des Partyservices kamen eine Menge an Spenden zusammen, die die Inhaber unter anderem an uns weitergeben wollten. So haben wir jetzt 800 Euro mehr in der Tasche, um auch in diesem Jahr wieder ein cooles Zeltlager auf die Beine zu stellen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Schmitz und ihrem Team vom Schmitz Catering & Partyservice und freuen uns sehr über diese Spende.